Rundgang im Örmis

Über 30 Mitglieder fanden sich am Mittwoch, den 26. Mai 2021, zu einem Rundgang im Naturschutzgebiet Örmis ein. Örmis und der benachbarte Wildert sind Hochmoore von nationaler Bedeutung. Sie sind durch Entwässerungsgräben miteinander verbunden.

Monika  Grauwiler  und Jacqueline Stalder vom Naturschutzverein Illnau-Effretikon führten uns mit vielen Informationen gekonnt durch das Feuchtgebiet und vermittelten uns viel Interessantes und Lehrreiches über die schöne Gegend. Das nasskalte Wetter der vergangenen Wochen führte dazu, dass die Natur um den Örmisweiher etwas zurückliegt und Flora und Fauna sich noch im Frühlingsschlaf befinden. Gross war dann die Freude, als uns ein grosses Libellenweibchen die Aufwartung machte und sich für uns sichtbar präsentierte. Mit ein Grund, wieder einmal den Örmis auf eigene Faust zu erkunden.

Wir bedanken uns bei Monika und Jacqueline für die wissenswerte Führung.

Für den Verein “lebensphase3”

Ursi Studer und Bruno Lobsiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.